OLYMPUS DIGITAL CAMERA

St. Marien, Salzgitter-Bad

St. Marien, Salzgitter-Bad

St. Gabriel, Salzgitter-Gebhardshagen

St. Gabriel, Salzgitter-Gebhardshagen

Christ-König, Salzgitter-Bad

Christ-König, Salzgitter-Bad

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Pfarrgemeinde St. Marien Salzgitter mit ihren Kirchorten

  • St. Marien, Salzgitter-Bad
  • St. Gabriel, Salzgitter-Gebhardshagen
  • Christ-König, Salzgitter-Bad
  • St. Abdon und Sennen, Salzgitter-Ringelheim

  

 

 

Die Gottesdienstübersicht Dezember 2022 hier!

Die Gottesdienstübersicht für den Monat Dezember 2022

liegt nunmehr zum Download vor.

Gedanken im Dezember

Liebe Gemeinde, ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich möchte schon gar keine Nachrichten mehr schauen. Wir stolpern von einer Krise in die nächste - Klimakrise, Coronakrise, Energiekrise, Lebenskrise… ach, ich mag sie gar nicht alle aufzählen. Sie wissen es selbst. Wie kann man bei so vielen negativen Schlagzeilen nicht den Mut verlieren? Oder einfach den Kopf in Sand stecken mit dem Gedanken: „Hauptsache mir geht es gut!“ Wie kann man nachts noch ruhig schlafen angesichts der politischen und gesellschaftlichen Lage?

Am 04. Dezember gedenkt die katholische Kirche dem Gesellenvater Adolph Kolping.

Er lebte Mitte des 19. Jahrhunderts in einer Zeit, die geprägt war von Armut, Hunger, politische Instabilität und große Arbeitslosigkeit. Kolping sah die Not der Menschen und handelte. Er nahm sich den Wandergesellen an, gab ihnen Halt und ein Zuhause. So wurde er für viele tausend Menschen zum Hoffnungsträger und sein Vorbild schlug weltweit Wellen, die bis in unsere Pfarreien in Salzgitter hineinwirken. Viele Kolpingsfamilien wurden hier direkt nach dem zweiten Weltkrieg gegründet, in einer Zeit der Wohnungsnot, der Fluchtbewegung und der Armut. Gemeinsam packte man an. Hoffnungsträger wie Kolping können auch uns Vorbild sein. Denn Hoffnungsträger sind keine irrationalen Aktionisten, sondern denkende, überlegende und planende Menschen, die mit der Hoffnung aus dem Glauben die Nächstenliebe intus haben. Christliche Hoffnungsträger sind keine Besserwisser, Bedenkenträger oder Angstschürer, sondern christliche Hoffnung macht aktiv und will effektiv sein, ist zielorientiert und möchte dem Gemeinwohl dienen.

Ich sehe viele Menschen in unseren Pfarreien, die diese christliche Hoffnung verbreiten, die sich engagieren in ganz unterschiedlichen Feldern und auf ganz unterschiedliche Weise. Das braucht Mut und das macht Mut. Dafür herzlichen Dank!

Aber Hoffnung muss gelernt und immer wieder erneuert werden. Sie ist kein Dauerbrenner oder Selbstläufer, die Rückkopplung auf unsere Hoffnungsquelle ist wichtig. An Weihnachten feiern wir die Geburt Jesus Christus, es ist auch die Geburt unserer Hoffnung, denn wir können Weihnachten nicht ohne den Blick auf das Kreuz und die Auferstehung feiern. So sehen wir, dass am Ende alles gut wird.

Und so lassen Sie uns Weihnachten feiern, als Geburt der Hoffnung für uns Menschen und leben wir so, dass wir für andere zur Hoffnung werden. Kolping sagt dazu: „Solange uns Gott Kräfte verleiht, schaffen wir rüstig und wohlgemut weiter. Die Zukunft gehört den Mutigen.“

Ihnen und Ihren Familien ein hoffnungsvolles und mutmachendes Weihnachtsfest.

Silvia Wahl

Gemeindereferentin

Gemeinsame Info-Website aller katholischer Gemeinden Salzgitters

Die gemeinsame Informationsplattform der vier katholischen Pfarrgemeinden in Salzgitter 

Schutzkonzept "Prävention"

Zum Schutz und zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen und zur Sensibilisierung von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Verantwortlichen ist in unserer Pfarrgemeinde ein eigenes institutionelles Schutzkonzept erstellt worden.